Bastelanleitung – Ringe aus Nespresso Kapseln mit Perlen

Ringe aus Nespresso Kapseln mit Perlen

In dieser Bastelanleitung zeige ich euch, wie man aus Nespresso Kapseln und verschiedenen Perlen, einzigartige Ringe herstellen kann.

Ihr fragt euch bestimmt auch, wie man denn (vor allem kleine) Perlen an den Nespresso Kapseln anständig fixieren kann, kleben klappt meistens nicht und wenn doch, sieht es oft ziemlich hässlich aus. Die Antwort auf diese Frage und nützliche Tipps, gebe ich euch hier in dieser Anleitung.

Was brauchen wir:

  1. Nespresso Kapseln in gewünschter Farbe
    (pro Ring 3 Stk. da die Oberseite 2-färbig wird)
  2. Hammer
  3. Unterlage
  4. Ringrohlinge mit flacher Scheibe ø 8-10 mm
  5. Aale (Stichel)
  6. Zangen (Flach- und/oder Rundzange)
  7. Seitenschneider
  8. Perlen mit löchern
  9. dünnen Schmuckdraht
  10. Cuttermesser
  11. Heißklebepistole + Klebestick

Vorbereitung:

Zuerst müssen die benutzten Nespresso Kapseln entleert, gereinigt und flach geklopft werden, wie das Geht könnt ihr in der Anleitung „Anhänger aus Nespresso Kapseln“ nachlesen.

Legt euch das Material und Werkzeug bereit, überlegt euch auch schon wo, welche und wie viele Perlen ihr auf dem Ring haben möchtet, das erleichtert euch später die Arbeit enorm, weil ihr nicht alles festhalten und gleichzeitig kramen müsst.

Kapsel „falten“

Wie man auf dem ersten Foto sieht, habe ich die Oberseite des Ringes aus zwei Kapseln gefertigt. Orange habe ich als Grundfarbe gewählt, die Kapsel wird ganz normal flach geklopft oder gedrückt, die 2. Kapsel wird einmal zusammengefaltet, das sieht besser aus und verleiht dem ganzen etwas mehr Charakter.

Das Falten ist eigentlich einfach, nehmt die Kapsel und haltet Sie gut an einem Ende fest, mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand, dreht Ihr die Kapsel nun ein. Wenn ihr mit den Fingern zu wenig Kraft habt, könnt ihr auch eine große Rundzange nehmen, achtet dann aber darauf, die Kapsel nicht zu beschädigen und faltet sie nicht zu eng, sonst sieht es nicht so schön aus. Die Kapsel muss dabei noch nicht komplett eingedreht werden, es genügt erst einmal ein Stück, nur um die Richtung vorzugeben, danach könnt ihr die Kapsel einfach zusammendrücken.

Nespresso Kapsel falten

Bild 1 von 2

Nespresso Kapsel falten

Perlen „festnähen“:

Wenn ihr die Kapsel gefaltet habt und alles vorbereitet ist, legt ihr die erste Kapsel (die Grundfarbe), mit der bunten Seite nach oben, vor euch auf. Legt nun die gefaltete Kapsel, so wie ihr sie später haben wollt, darüber und stecht mit der Aale (oder einem anderen spitzen, dünnen Gegenstand) ein kleines Loch von oben nach unten durch beide Kapseln. Das Loch sollte an der Stelle sitzen wo ihr die erste(n) Perle(n) haben wollt.

Nehmt euch nun den Schmuckdraht, schiebt ihn von hinten durch das Loch und beginnt eure Perle(n) aufzufädeln. Ich habe bei diesem Ring alle Perlen einzeln aufgenäht, dazu zieht ihr gleich zu Beginn genügend Draht durch das erste Loch nach vorne und durch die erste Perle, die weiteren Perlen vernäht ihr dann später mit dem gleichen Draht.

Da sich der Draht formen lässt, könnt ihr auch mehrere Perlen, gerade oder in einem Bogen, auf dem Ring positionieren. Wenn ihr die erste(n) Perle(n) aufgefädelt habt, stecht ihr hinter der letzten Perle ein weiteres Loch von vorne nach hinten in die Kapsel und zieht den ganzen Draht durch. Um die beiden Kapseln für die weiteren Näharbeiten zu fixieren verdrille ich an dieser Stelle die beiden Drähte auf der Rückseite mit 2-3 Umdrehungen, so sind die Kapseln fixiert und rutschen nicht so leicht herum während man die nächsten Perlen annäht. Nur nicht zu stark verdrillen, die Kapseln könnten einreißen oder die Perle(n) brechen.

Um eine weitere Perle oder Reihe zu beginnen, stecht ihr nun wieder von hinten durch die Kapseln, zieht den Draht nach vor und näht so die nächste(n) Perle(n) fest. Zum Schluss müsst ihr darauf achten, dass euch genügend Draht übrig bleibt um die beiden Enden auf der Rückseite zu verdrillen. Verdrillt die beiden Enden (nur nicht zu stark, wie schon erwähnt), klappt die verdrillten Enden danach flach an die Kapselrückseite und schneidet den restlichen Draht ab.

Längere Perlenreihen sollte man vermeiden oder sie zwischendurch absetzen (also eimal den Draht nach hinten durchführen und neu beginnen). Wenn die Reihe zu lange wird, könnte sich der Draht samt den Perlen lockern und man könnte hängen bleiben. Wenn der Draht reißt, verliert man die Perlen.

Wenn ihr einzelne, größere Perlen befestigen wollt, könnt ihr das nach dem gleichen Prinzip machen, ihr könnt aber auch einen Kettelstift benutzen der auf einer Seite einen flachen Abschluss hat, so sieht man keine Drahtschlaufen. Der Kettelstift wird dann einfach druch die Perle gesteckt und dann von vorne durch die Kapsel, unten wird der Kettelstifft dann umgebogen und festgeklebt.

Kapsel anstechen

Bild 1 von 12

Kapsel anstechen

Einsetzen des Ringrohlings

Wenn ihr mit dem Vernähen der Perlen fertig seid, müsst ihr zunächst den Ringrohling in die 2. Kapsel (für die Rückseite) einarbeiten. Dazu benötigt man ein wenig Fingerspitzengefühl und Geduld.

Zunächst drückt ihr die flachgeklopfte Kapsel wieder ein wenig auf, drückt also auf der Innenseite (der silberfarbene Teil) wieder nach außen, so dass ihr in der Mitte der Kapsel eine kleine „Kuppel“ von ca. 1 cm Durchmesser bekommt. Ihr könnt dazu auch Werkzeug verwenden, es sollte nur in etwa einen Finger dick und abgerundet sein, sonst könnte die Kapsel reißen.

Die Kuppel schneidet ihr nun mit dem Cuttermesser genau in der Mitte auf und drückt eine Hälfte wieder flach und dann auf die andere Seite der Kapsel. Nun habt ihr auf jeder Seite der Kapsel, eine halbe Kuppel. Jetzt nehmt ihr den Ringrohling mit der flachen Platte und fädelt die Platte von der bunten Seite der Kapsel in die Öffnung der Kuppel, kippt den Rohling nun, dass die Platte auf der Rückseite der Kapsel schräg liegt und biegt die hintere Kuppel nun unter die Platte des Rohlings, ich müsst die Kuppel noch nicht ganz sauber flach biegen, zuerst müsst ihr die andere Seite machen. Dreht die Kapsel mit dem Rohling um, jetzt kommt der schwierige Teil. Versucht die zweite Hälfte der Platte vom Rohling nun unter die andere Kuppel zu schieben. Der Teil ist etwas kompliziert, unter Umständen müsst ihr die Kuppel noch etwas weiter aufdrücken oder auch einen kleinen Schnitt machen, das ist kein Problem, ihr müsst nur später darauf achten, dass keine scharfe Kante bleibt.

Wenn die Platte des Rohlings komplett durch die Kapsel geführt wurde, könnt ihr die Kapsel wieder in Form drücken, achtet darauf dass die Platte gut verdeckt ist, sonst sieht man sie später auf der Unterseite des Ringes. Gebt auch acht, dass keine scharfen Ecken überstehen, an denen könnte man sich später verletzen.

Untere Kapsel einschneiden

Bild 1 von 4

Untere Kapsel für den Rinrohling einschneiden

Fertigstellen des Ringes

Ist der Rohling erst einmal an seinem Platz, müsst ihr nun nur noch die beiden Kapseln sauber verkleben. Damit die beiden Kapselhälften gut aneinander anliegen und kein hässlicher Spalt entsteht, müsst ihr vor dem Kleben die beiden Hälften aneinander anpassen. Drückt die Kapselhälften so lange aneinander, bis die Ränder bündig abschließen. Dadurch werden die Kapseln leicht nach außen gewölbt, so entsteht im Zwischenraum genügend Platz für die Drähte und den Ringrohling sowie den Kleber. Die Ränder könnt ihr auch noch mit den Fingern direkt ein wenig nach unten oder oben drücken, nehmt euch dafür ruhig etwas Zeit, wenn die Kapseln sauber aneinander liegen, sieht das ganze hinter nicht nur besser aus, sondern klebt auch besser!

Nach dem anpassen der Kapseln nehmt ihr die untere Kapsel (mit dem Ringrohling) mit einem Tuch und tragt Heißkleber auf. Ihr könnt den Kleber ruhig großzügiger auftragen (je nach dem, wie viel Draht ihr hinter der vorderen Kapsel verdrillt habt), lasst aber zum Rand der Kapsel etwas Abstand, damit der Kleber nicht herausquillt und die Kapselhälften nicht schön anliegen. Das Tuch dient dabei zu eurem Schutz, der Heißkleber ist EXTREM heiß und der Ringrohling sowie die Aluminiumkapsel leiten Wärme sehr gut.

Ist der Kleber aufgetragen, legt ihr die obere Kapselhälfte auf die untere, richtet sie aus und drückt Sie gut fest. Benutzt auch dazu ein Tuch, um euch vor Verbrennungen zu schützen. Achtet darauf, dass die Ränder der Nespresso Kapseln schön aneinander liegen, keine Spalten entstehen und presst die Ränder, mit Daumen und Zeigefinger, gut zusammen.

Drahtenden verdrillen

Bild 1 von 7

Drahtenden verdrillen

Sobald der Kleber abgekühlt und ausgehärtet ist, könnt ihr euren neuen Nespresso Kapsel Ring mit Perlenapplikationen anstecken und bewundern!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Handarbeiten,

Wenn euch die Anleitung gefällt dann schreibt mir ein Kommentar und teilt die Seite auf Facebook oder Twitter.

Ein Gedanke zu “Bastelanleitung – Ringe aus Nespresso Kapseln mit Perlen

  1. Pingback: Bastelanleitung Online | Modeschmuck und Handarbeit

Hinterlasse eine Antwort