Filzen (Strickfilzen oder Waschfilzen)

Das Stricken und verfilzen, auch Strickfilzen genannt, ist eine einfach Technik mit der Ihr viele wunderbare Dinge wie Taschen, Schuhe, Mützen oder Handschuhe herstellen könnt.

Ihr könnt stricken? Wunderbar dann kann es auch schon los gehen. Alles was man zum Strickfilzen braucht ist spezielle Filzwolle, Stricknadeln oder Rundstricknadeln bzw. Nadelspiel, eine Nadel und eine Häkelnadel (zum vernähen), eine Schere sowie eine Waschmaschine zum verfilzen.

Beim Strickfilzen kommt es nicht auf perfekte Technik an, durch das Verfilzen verschwinden kleine Unregelmäßigkeiten, daher ist diese Technik auch für etwas weniger geübte Stricker gut geeignet :-)

Strickfilzen, wie funktioniert das?

Beim Strickfilzen wird spezielle Filzwolle verwendet, das fertige Stück wird dann mit 2-3 Tennisbällen in der Waschmaschine im normalen Baumwollprogramm mit 40° verfilzt. Verwendet dazu herkömmliches Waschmittel aber keinen Weichspüler!
Wichtig: alle Nähte und Arbeiten VOR dem Filzen abschließen.

Je nach Wolle schrumpft das fertige Stück dabei um ca. 40% ein, das bedeutet Ihr müsst um 40% mehr stricken um die passende Größe zu erhalten! Daher ist es auch wichtig alle Näharbeiten usw. vor dem Verfilzen abzuschließen da dies nachträglich unter Umständen nicht mehr möglich ist. Außerdem verschwinden die Nähte beim Verfilzen vollständig.

Nach dem Waschen und Schleudern wird das fertige Stück gleich aus der Maschine genommen und in die korrekte Form gebracht. Dies ist wichtig damit Ihr die gewünschte Form bekommt. Bei Taschen empfiehlt es sich diese mit Füllmaterial entsprechend auszustopfen. Filzschuhe könnt Ihr direkt nach dem Verfilzen einmal anziehen, so formen Sie sich perfekt um euren Fuß und sitzen später perfekt!

Generell müsst Ihr nur darauf achten dass Ihr das ganze Stück fertig strickt und vernäht bevor Ihr es verfilzt, nachträglich ist das nämlich nur schwer möglich und die Nähte sieht man dann auch.

Strickfilz Beispiel – iPhone / iPod Filztasche

Wolle: Feine Filzwolle Nadelstärke 5
Nadeln: Nadelspiel 5 mm

Ihr könnt die Tasche bunt oder einfarbig machen, es kann auch Wolle mit Muster verwendet werden oder strickt einfach streifen oder andere Muster wie Ihr wollt.
Für die Tasche schlagt Ihr zuerst 32 Maschen an und verteilt diese dann gleichmäßig (je 8 Maschen) auf das Nadelspiel. Falls Ihr ein anderes Handy habt messt Ihr am besten die nötige Anzahl an Maschen aus, bedenkt immer dass die Tasche beim Filzen um ca. 40% kleiner wird.

Strickt nun abwechselnd eine Runde rechte und eine Runde linke Maschen, je nach Lust und Laune strickt Ihr Streifen oder Muster. Ihr könnt auch einfach den Abschluss in einer anderen Farbe machen. Insgesamt sollte das Täschchen eine Länge von ca. 18 cm bekommen (für ein iPhone). Falls Ihr ein anderes Handy habt bitte auch die Länge entsprechend anpassen.

Habt Ihr die passende Länge erreicht, alle Maschen abketteln und die untere Seite mit einer Naht schließen. Anschließend kann das Täschchen mit den Tennisbällen in die Waschmaschine. Nach dem Filzen zieht ihr das Täschchen in Form (ev. das Handy hineinstecken – aber NICHT drinnen lassen > Feuchtigkeit!) und lasst es trocknen.

Nun könnt Ihr das Täschchen noch nach belieben weiter verzieren (besticken, aufnähen usw.)

Zurück zu Handarbeiten >

2 Gedanken zu “Filzen (Strickfilzen oder Waschfilzen)

  1. Pingback: - Modeschmuck und Handarbeit

  2. Excellent goods from you, man. I’ve understand your stuff previous to and you’re just too wonderful. I really like what you’ve acquired here, certainly like what you’re saying and the way in which you say it. You make it entertaining and you still care for to keep it smart. I can’t wait to read far more from you. This is actually a tremendous site.

Hinterlasse eine Antwort