Stricken und Häkeln

Sricken und Hälkeln – Die Klassiker

Das praktische am Stricken und Häkeln ist, dass man es fast immer und überall machen kann. Abends im Bett, vor dem Fernseher, auf dem Beifahrersitz oder während der Bahnfahrt. Neben passenden Nadeln (Stärken) und der entsprechenden Wolle, braucht man eigentlich nichts weiter.

 

Muster, Farben und Kombinationen

Durch verschiedene Techniken können verschiedenste Muster gestrickt oder gehäkelt werden, kombiniert man diese mit verschiedenen Farben so ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten. Gehäkelte und gestrickte Teile lassen sich darüber hinaus auch wunderbar kombinieren, so können z.B. verschiedene Applikationen gehäkelt werden und später an ein gestricktes Kleidungsstück angenäht werden.

 

Vielzahl an Möglichkeiten

Im Internet oder in diversen Zeitschriften finden sich diverse Muster und Vorlagen zum nachmachen und abwandeln. Hat man etwas übung kann man auch ganz ohne Anleitung, nur anhand eines Fotos oder Musterstückes nachstricken.

Wer noch nie gestrickt oder gehäkelt hat, findet im Internet diverse hilfreiche Anleitungen und Videos, in denen das Stricken und Häkeln sehr gut erklärt wird. So erzielt man schnelle Erfolge und mit jeder Masche wird es besser.

 

Stricken und Verfilzen (Waschfilzen)

Wer stricken kann, kann auch Waschfilzen versuchen. Man benötigt dazu lediglich spezielle Filzwolle. Der Clou, beim Filzen läuft die Wolle um rund 40% ein und wird dabei sehr kompakt und stabil. Mit dieser Technik lassen sich vorallem Filzschuhe (Batschen), Taschen oder ähliches herstellen.

Mehr zum Thema Filzen (Strickfilzen oder Waschfilzen) >

Zurück zu Handarbeiten >

Hinterlasse eine Antwort